Unterstützung für jungen afrikanischen Kollegen in Ausbildung

Zusammen mit unseren Partnern von Licht für die Welt möchten wir auf die Möglichkeit aufmerksam machen, einen jungen afrikanischen Kollegen in seiner Ausbildung zu unterstützen.

 

 

In Mosambik gibt es derzeit bei 26 Millionen Einwohnern nur 25 AugenärztInnen. Fast alle von ihnen arbeiten in der Hauptstadt Maputo im äußersten Süden des riesigen Landes – unerreichbar für den Großteil der Bevölkerung.

Deshalb spezialisiert sich Dr. Chabane Amisse auf Augenheilkunde. Die vierjährige Ausbildung am renommierten Kilimanjaro Christian Medical Centre in Tansania kostet rund 60.000 Euro und wird erst durch ein Stipendium von Licht für die Welt möglich.

Licht für die Welt vergibt Stipendien an angehende mosambikanische Augenärztinnen und Augenärzte, die sich in Tansania spezialisieren möchten. In Mosambik ist derzeit eine qualitativ hochwertige ophthalmologische Ausbildung noch nicht möglich. Bedingung: sie kehren nach Abschluss ihres Studiums in ihre Heimat zurück, üben ihre Spezialisierung aus und geben sie auch an der Universität Maputo weiter. Die StipendiatInnen werden nach dem Studienabschluss vom Gesundheitsministerium in Mosambik beschäftigt. Sie verpflichten sich auch, bei der augenmedizinischen Versorgung entlegener Regionen mitzuarbeiten und damit die Ärmsten zu erreichen. Die augenmedizinische Versorgung im Land wird so nachhaltig verbessert.

>> Unterstützen auch Sie die Initiative <<